Aktuelle Veranstaltungen:

Tinnitussprechstunde 

Regelmäßig veranstalten wir eine Tinnitussprechstunde. Hier erhalten Sie Informationen über das Hören, über die Wahrnehmung, sowie die medizinischen Hintergründe und  Ursachen bei Tinnitus. 

Darüber hinaus  zeigen wir Ihnen neue Ansätze und Lösungswege zur Behandlung von Tinnitus und dessen apparative Versorgung. Sie erhalten Informationen über Wege und Möglichkeiten der aktiven Selbsthilfe.       

Referenten

HNO-Facharzt Dr. med. Thomas Mandelkow und Hörgeräte-Akustiker-Meister Robert Möllmann

Die Tinnitussprechstunde gliedert sich in zwei Vorträge zu  je 45 Minuten und anschließender gemeinsamer Diskussion, bei der wir auch gerne auf Ihre individuellen Fragen eingehen.

Veranstaltungsort ist die HNO-Gemeinschaftspraxis Dr. Mandelkow / Dr. Satimow / D. Hensel, Südstraße 38, 59227 Ahlen, Telefon: 0 23 82 - 24 34.

Um eine vorherige telefonische Anmeldung wird gebeten.

 

 Vortragsveranstaltung

 Zur Zeit keine Veranstaltungen.

  

 

 

Vergangene Veranstaltungen:

Arzt - Patienten - Seminar

Referenten

Dr. med. Michael Bohndorf HNO-Arzt, Am Rathaus 10, 47475 Kamp Lintfort mit dem Thema

Diagnostik und Therapie bei Tinnitus - Aktueller Stand.

Robert Möllmann, Hörgeräte-Akustiker-Meister, Hörstudio Möllmann, Südenmauer 7, 59227 Ahlen nit dem Themen Hören und Wahrnehmen und Apparativen Versorgungsmöglichkeiten bei Tinnitus.

 

Tinnitus und Schwerhörigkeit

Referenten

Elke Knör Präsidentin der Deutschen Tinnitus-Liga e.V. und  Robert Möllmann Hörgeräte-Akustiker-Meister

Inhaltlich werden hier die Themen rund um das Hören und  Tinnitus abgehandelt. Ursachen für die Entstehung von Schwerhörigkeiten und die des Tinnitus bilden hierbei ein Schwerpunktthema.

Weitere Inhalte sind:

  • Die aktive Hilfe zur Selbsthilfe.
  • Die Möglichkeiten und die Durchführung der apparativen Versorgung, sowie deren Grenzen werden detailliert dargestellt.
  • Die Erkennung und die Beseitigung von Ängsten.
  • Das Verstehen der Zusammenhänge zwischen "Hören und Wahrnehmen".
  • Die  Veranstaltung dauert ca. 2 Stunden und gibt den Betroffenen anschließend die Möglichkeit individuelle Fragen zu stellen. Es handelt sich hierbei um eine bundesweite Veranstaltungsreihe, über deren Orte und Termine Sie regelmäßig informiert werden.

 

Tinnitus Tour 2000 / 2001

Tinnitus - was tun?!

Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Deutschen Tinnitusliga  -DTL- und des Unternehmens Kind Hörgeräte. Elke Knör ( Präsidentin der DTL ) und Robert Möllmann ( Hörgeräte-Akustiker-Meister) informierten dabei,  bundesweit an 10  Veranstaltungsorten ( Hannover, 2x Celle, Saarbrücken, Bielefeld, Nürnberg, Dresden, Freising, Halle an der Saale und Osnabrück ), über  Hintergründe, Ursachen und neue Therapieansätze bei Tinnitus. Ein weiteres großes Thema war das Hören, das frühzeitige Erkennen einer beginnenden Schwerhörigkeit und deren Therapiemöglichkeiten. Die Resonanz auf die Veranstaltungen waren riesengroß. Durchschnittlich kamen 150 Betroffene und Interessierte, in Celle musste sogar ein zusätzlicher Termin  stattfinden, da nicht alle Zuhörer bei der ersten Veranstaltung einen Platz fanden.

Ziel dieser bundesweiten Aktion war es, Wege vorzustellen, wie Ohrgeräuschen aktiv entgegengewirkt und so ein Stück Lebensqualität zurückgewonnen werden kann.    

 

Berliner Charité - Universitätsklinikum      

Tinnitus-Symposium
der Universitäts- Hals- Nasen- Ohrenklinik
und Poliklinik der Charité

Unter der Leitung von Frau Dr. med. Mazurek fand ein Tinnitus-Symposium in der Poliklinik der Charitè in Berlin statt. Neben medizinischen und psychotherapeutischen Vorträgen informierte Hörgeräte-Akustiker Meister Robert Möllmann über die apparativen Versorgungsmöglichkeiten bei Tinnitus. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und bot den Betroffenen ein breites Spektrum an Informationen und Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch. Anschließend hatten die Beteiligten noch Gelegenheit, über ihre individuellen Probleme zu diskutieren und Fragen zu stellen.